top of page

Monatsrückblick April 2023 - Teil II unserer Andalusien Reise | Work

Aktualisiert: 2. Mai 2023

Work & Travel habe ich den ersten Teil unserer diesjährigen Reise genannt und mir wird immer bewusster, warum ich das getan habe.

Schon bevor wir weggefahren sind, habe ich meinem Mann gesagt, dass es für mich kein reiner Urlaub sein wird, sondern dass ich meinen ‚Alltag‘ also sprich meine Arbeit und was ich so alles für meine Businessaufbau mache, mitkommen wird.

Das war letztes Jahr schon so und dieses Jahr ist es nicht anders. Ich könnte mir gar nicht vorstellen, 2 Monate gar nichts zu tun - meine Arbeit gehört mit zu meinem Leben, ich liebe meine Arbeit und ich liebe es zu reisen ❤️. Und genau das machen wir gerade. Das war mein Ziel, als ich mich 2020 selbständig gemacht habe. Ortsunabhängig arbeiten, wann immer ich es will. So wundervoll, dass ich das alles verwirkliche.


1. Zahora | Andalusien - Teil 1 unserer Reise findest du hier: Link




1. Zahora | Andalusien

Los geht es mit unseren ersten beiden Wochen hier in Andalusien. Wir haben ein Haus in Zahora gemietet. Ein wunderschönes Haus in einer liebevoll angelegten Anlage. Unser Vermieter ist ein Schatz. Wir fühlen uns hier sehr sehr willkommen und zu Hause. Ich verlinke euch hier mal die Kontaktdaten, falls ihr bucht, sagt Juan Carlos liebe Grüße von Familie Klausnitzer *unbezahlte Werbung.


Zahora ist ein kleines Dorf - ein wunderschönes kleines Dorf mit ganz wenig Tourismus.

Ein kleines Dorf mit ca. 660 Einwohnern und einem wunderschönen langen Sandstrand. Der Strand ist so wundervoll - ihr wisst ich liebe das Meer. Jeden Tag gehe ich mindesten 2 Stunden am Strand spazieren. Mit den Hunden ist es hier auch kein Problem. Wenig Tourismus sage ich, da hier die Saison ‚nur‘ 3 Monate geht - Juni, Juli und August. Da ist dann hier wohl die Hölle los. Jetzt haben wir viel Ruhe - traumhaftes Wetter und viel Spaß. Es erreichen uns einige Meldungen, ob es uns nicht zu heiß Ist, da wohl zu Hause die Nachrichten der Hitzewelle in Spanien in aller Munde ist. Nein, ist es nicht. Wir haben hier angenehme ca. 22-25°. Wir sind an der Atlantikküste und es geht immer ein angenehmes Lüftchen. Im Landesinneren sieht es da wohl anders aus. Klar, vom Wassermangel bekommen auch wir hier mit. Wie in ganz Spanien.


Hier in Zahora haben liebe Freunde von uns seit Jahren ein Haus. Die beiden sind auch mit ein Grund, warum wir uns dieses Jahr für Andalusien entschieden haben. Sie zeigen uns wundervolle Plätze. Als wir ankamen haben sie direkt für uns gekocht und haben uns willkommen geheißen. Samstags waren wir gleich zusammen auf einem kleinen Markt und haben uns mit heimischen Obst und Gemüse eingedeckt und auch noch eine leckerem ‚Café con leche‘ getrunken. So Schön. Ansonsten war das Wochenende für uns einleben und ankommen.


Conil ist die nächstgrößere Stadt und und da sind wir erstmal in den großen Supermarkt gefahren und haben unseren Kühlschrank gefüllt. Der Strand von Conil ist auch wundervoll und hier ist schon ganz schön was los. Hier haben wir vor dem Einkaufen noch einen langen Spaziergang mit den Hunden gemacht und etwas am Strand getrunken. Ich habe auch direkt eine ‚Nagelfee‘ gefunden und einen Termin für Freitag ausgemacht. 🙏





Die ersten Tage hier in Anadalusien war der ‚Levante‘ sehr stark. Levante ist ein Wind der Stärke 3-5, manchmal auch bis 8. Auf jeden Fall hat dieser Wind meinem Mann gar nicht gut getan und er wurde leider gleich krank.

Als der Wind so stark geblasen hat, war ich nur 1 Mal morgens mit den Hunden am Strand. An dem Tag habe ich eine Marienkäfer Familie getroffen. Das war so magisch. Erst habe ich einen entdeckt und ein Stück auf meinem Finger mitgenommen, dann plötzlich waren da ganz viel - 13 Stück habe ich gezählt. Da habe ich meinen Kumpel bei seinen Freunden abgesetzt 🐞🙏.


Wir sind dann in den ‚Brokkoli-Wald‘ spazieren gegangen. Die Bäume sehen hier aus wie großer Brokkoli - so lustig 🥦. Nach diesem tollen Waldspaziergang sind wir noch nach ‚Playa de Los Caños de Meca‘ gefahren. In einem tollen Lokal haben wir die Kitesurfer beobachtet, für die der Wind natürlich mega war 🪂. So ein schönes Treiben.




Ansonsten waren wir noch in Vejer de la Frontera - ein wundervolles Städchen. An diesem Tag war es ganz schön warm und wir sind noch an ein tolles Plätzchen mit kleinen Wasserfällen gefahren (Wasserviadukt) … und dann waren wir Tapas essen in einem abgelegenen spanischen Lokal mit nur Spaniern drin. Es ist so lustig mit der Sprache hier. Wie ihr ja wahrscheinlich wisst, sind wir große Griechenland Fans und sprechen auch etwas griechisch…. nur soviel - damit kommen wir hier nicht weit. Was so lustig ist, dass wir immer wieder in griechisch verfallen. Wir kommen klar und lachen viel.



In Cádiz waren wir auch schon - so eine wundervolle Stadt, umgeben von Wasser. Unser lieber Freund hat uns 2 riesengroße ‚Gummibäume‘ gezeigt und ich musste sofort hochklettern - da kam das Kind in mir durch. Hoch war auch nicht so da Problem, das runtersteigen war eine größere Herausforderung. Zum Glück kam mir mein Retter zur Seite und hat mich aufgefangen 😂.

In Cádiz war ich auch in meinem Lieblings Spanien Mode Geschäft bei ‚Desigual‘ und habe 2 wundervolle bunte Teile gefunden - die Mode von ‚Desigual‘ - so bunt wie mein Leben. I‘m in love. Ein Geschenk gab es noch oben drauf - ich habe mich mega gefreut. ❤️





Am Samstag waren wir dann auf einer Demo hier in Zahora - Zahora existe - es ging darum, dass Zahora noch nicht an die Wasserversorgung angeschlossen ist und die Stadt wohl etwas übergangen wird. Ich fand es großartig so viele Menschen auf der Straße zu sehen. Wir waren als Zuschauer dabei und haben mental unterstützt.


Am Samstag gab es noch ein großartiges Ereignis. Mein Mann hatte Geburtstag und es war unser Hochzeitstag - es war ein wundervoller Tag und ich danke von Herzen Walter und Christine, die uns abends zum grillen eingeladen haben und diesen Tag so unvergessen für uns machten. Ganz lieben Dank dafür 🙏. Schön, dass es euch gibt.





2. Was war noch so los?


a.) Call mit dem Closerclub

Letzen Dienstag gab es den ersten Call vom ‚Closer Club‘. Letztes Jahr hatte ich ja in einem Blogartikel geschrieben, dass ich mich ins Verkaufen verliebt habe und hier habe ich mich mittlerweile weitergebildet. Ich liebe es Menschen zu helfen, sie miteinander zu verbinden und sie zu beraten, was zu ihnen und ihrem Leben passt. Im Januar und Februar habe ich deshalb eine Ausbildung bei der wundervoller Natascha Heistrüvers gemacht zur digitalen Closerin. In unserem Call haben wir uns ausgetauscht über unsere Erfahrungen, die wir bereits als ‚Closer‘ gemacht haben. Es war ein wundervoller Austausch.

Natascha hat mich nach der Ausbildung interviewed. Falls es dich interessiert kannst du es dir hier anschauen: Teil 1 & Teil 2


b.) Ausbildung zum Human Design Coach

Human Design - gerade in aller Munde. Mich begleitet es nun auch schon eine ganze Weile. Ich habe bereits ein paar Bücher dazu gelesen und hatte ein tolles Reading. Das ganze Thema fasziniert mich so sehr und als die wundervolle ‚MetaQueen‘ Alisha Beluga eine Basis Ausbildung dazu angeboten hat, war es für mich keine Frage, diese mitzumachen. Diese Ausbildung läuft nun schon seit 2 Wochen und ich bin total fasziniert und tausche immer tiefer in das Wissen ein. Eigentlich wollte ich es nur für mich machen. Meine Intention war mich besser kennen zu lernen und auch das passiert jeden Tag. Ich verstehe mich und meine Familie immer besser und kann durch dieses Wissen immer besser mit Situationen umgehen. ‚She who leads herself‘, das war und ist meine Intention seit ich die Ausbildung mache. Was soll ich sagen, da ich die ganze Zeit von nichts anderem mehr rede, kamen bereits 3 wundervolle Menschen auf mich zu, ob ich ein Reading für sie machen könnte. Das mache ich super gerne und noch viel mehr. Ich verbinde das Human Design mit der Welt der ätherischen Öle. Am Donnerstag, 18.05.23 gibts einen kostenlosen Öle-Abend bei dem ich 5 Readings verschenke.

Genauere Infos folgen bald. Gerne kannst du mir eine Nachricht schicken, wenn dich das interessiert. (Info@piaklausnitzer.com)


Was steht an im Mai?

  • Am Donnerstag fahren wir nach Portugal und verbringen dort ein paar Tage. Am 05./06.05.23 findet in Lissabon die dōTERRA Europe Convention statt und ich bin dabei 🙏

  • 'The boy is back in town' - Timo kommt nach Hause - das dritte Semester ist geschafft.

  • Bis Ende Mai sind wir noch in Andalusien, bevor es wieder nach Hause geht.

Ich freue mich schon sehr auf alles was kommt.


Alles Liebe,

Eure Pia ❤️


120 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page